Iyad Rahwan: «Wir brauchen einen neuen Gesellschaftsvertrag»
Wie können wir die Vorteile der künstlichen Intelligenz nutzen und gleichzeitig die Risiken für die Gesellschaft minimieren? Iyad Rahwan, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, erklärt in einem TEDx-Talk, wie wichtig die Regulierung von intelligenten Maschinen sein wird.
28 April, 2022 by
Iyad Rahwan: «Wir brauchen einen neuen Gesellschaftsvertrag»
GDI Gottlieb Duttweiler Institute

Künstliche Intelligenz ist ein Thema von gesellschaftlichem Interesse. Am Thema führt kein Weg mehr vorbei. Wie gehen wir also mit den Herausforderungen um, die diese Technologie mit sich bringt? «Einerseits verspricht Künstliche Intelligenz viele Vorteile wie Qualitätsempfehlungen für Restaurants, sichereres Fahren, genauere medizinische Diagnosen und eine ganze Reihe anderer Vorteile», meint Iyad Rahwan, Referent der GDI-Konferenz Discovery on Steroids: How AI will Speed up Innovation.

Andererseits bringe sie viele Herausforderungen mit sich, etwa Algorithmen, die Nachrichten filtern und uns in Filterblasen versetzen, unfaire Marktentwicklungen, Massenarbeitslosigkeit oder Fake News.

Um diese Risiken zu minimieren, brauche man einen «Human-in-the-Loop», so Rahwan. Also Menschen, die die Systeme überwachten und gegebenenfalls eingriffen, wenn die KI anders als geplant agiere. Dies funktioniere allerdings nur bei einer KI, die mit den gleichen Zielen ausgestattet sei wie wir Menschen. Unterschieden sich die Ziele, benötige es einen neuen Gesellschaftsvertrag, bei dem sich Menschen und KI gegenseitig regulierten.

Was Iyad Rahwan damit genau meint, erfahren Sie im Video und an der GDI-Konferenz Discovery on Steroids: How AI will Speed up Innovation.

 
 
Share this post
Archive