Next Urban Retail: Die Zukunft des Handels entscheidet sich jetzt
Das GDI hat zusammen mit der Unternehmensberatung Horváth & Partners AG das Impulspapier «Next Urban Retail» verfasst und blickt in die Zukunft des Handels. Auf Retail-as-a-Service, Micro-Hubs und Dark Retail sollten sich HändlerInnen jetzt ganz besonders konzentrieren.
15 Februar, 2022 durch
Next Urban Retail: Die Zukunft des Handels entscheidet sich jetzt
GDI Gottlieb Duttweiler Institute

Wie ist es um den Handel bestellt, wie sehen die Innenstädte von morgen aus? Nie gab es mehr und vor allem unterschiedlichere Handelskonzepte als heute. Schlagworte wie Omnichannel-Strategien, Customer Centricity und No-Line-Commerce prägen den Markt nicht erst seit gestern. Und doch beginnt die Mehrzahl der HändlerInnen jetzt erst, diese Begrifflichkeiten zu verstehen und konsequent umzusetzen. Es scheint, dass viele Händler erst während der Coronakrise den dringenden Handlungsbedarf im Bereich Digitalisierung festgestellt haben. Doch parallel zum pandemiebedingten Höhenflug des E-Commerce erhält der direkte, physischen Kundenkontakt wieder neue Bedeutung. Worauf sollen sich Anbieter in diesem Spannungsfeld jetzt konzentrieren?

Dieser Frage sind Horváth und das Gottlieb Duttweiler Institut gemeinsam auf den Grund gegangen und skizzieren in «Next Urban Retail» die Zukunft des Handels – und die Innenstadt von morgen.

Jetzt das Impulspapier kostenfrei herunterladen

Diesen Beitrag teilen
Archiv