Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen?
Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch, und viele feiern sie als die Lösung für unzählige Probleme. Doch worauf müssen wir achten, um sie richtig einzusetzen? Kann sie uns auch an Fortschritten hindern? In einem Video erklären wir, worauf wir alle achten müssen.
13 Dezember, 2022 durch
Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen?
GDI Gottlieb Duttweiler Institute
 

Künstliche Intelligenz hilft schon heute bei der Entwicklung neuer Medikamente und Therapien oder beim Design neuer Produkte. Schnellere und bessere Ergebnisse erzielen die Algorithmen allerdings nicht ganz allein. Der menschliche Input, von dem die KI lernt, ist unverzichtbar.

Was ist also die grösste Stärke der KI? Die Antwort gibt uns ein Video des GDI-Forschers Jan Bieser: dass sie uns Zeit für kreative Phasen schafft. Umgekehrt könne KI die menschliche Kreativität aber auch stören. Dann nämlich, wenn digitale Anwendungen darauf ausgelegt sind, so viel Zeit wie möglich zu verbrauchen. Man denke an Social Media.

Darum müssen wir uns diese Fragen stellen, um in Zukunft die richtige Balance im Arbeitsumfeld zu haben:

  • Welche Folgen hat KI für das Gleichgewicht zwischen Arbeit, Familie, Freizeit und Selbstfürsorge?
  • Haben Mitarbeitende Zeit für Reflexion und Interaktion abseits des Bildschirms, oder ertrinken sie in roboterhaften Aktivitäten?
  • Bringt KI einen Mehrwert und Inspiration für die Gesellschaft?
 
 


Noch mehr zum Thema erfahren Sie in der GDI-Studie «Creative through AI». Jetzt kostenfrei herunterladen (ausschliesslich in englischer Sprache)!

Diesen Beitrag teilen
Archiv