Digital Talk: The Next Normal – zwischen Hoffnung und Angst
In der dritten Ausgabe des digitalen European Foodservice Summits sprach GDI Executive Advisor David Bosshart über die Krise als positive Schock-Therapie, über radikale Transformation und über die Zukunft der Gastro-Branche. Hier gibt es seinen Vortrag zum Nachschauen.
29 April, 2021 durch
Digital Talk: The Next Normal – zwischen Hoffnung und Angst
GDI Gottlieb Duttweiler Institute

«Wir müssen akzeptieren, dass sich Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in der tiefsten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg befinden. Wenn wir das nicht anerkennen, werden wir aus dieser Krise nicht wieder herauskommen.» Mit diesen Worten begann GDI Executive Advisor David Bosshart seinen Vortrag im Rahmen des digitalen European Foodservice Summits 2021.

Die Gewinner und Verlierer der Krise, jedoch, seien ungleich verteilt. Oft sei es ein Kampf: David gegen Goliath. So seien die Perspektiven für die Jugend so düster wie lange nicht mehr. Laut der US-Notenbank Fed hätten im Jahr 2000 Unter-40-Jährige noch einen Anteil von 13 Prozent am Wohlstand ihres Landes gehabt, heute seien es nur noch sechs Prozent. Google, Amazon und Facebook hingegen seien die grossen Gewinner.

Entscheidend sei, ob wir wirklich aus der Krise lernen und grosse Transformationen anschieben wollten, sagte Bosshart und stellte die Frage: «Können wir die Krise als positive Schock-Therapie nutzen?» Die grösste Gefahr sei, wenn Reformen in der Landwirtschaft, im Gesundheitswesen und im Handel ausblieben. Wir neigten dazu, uns zurückzulehnen.

Das Wissen aus der Krise nütze für den Wandel nur bedingt, so David Bosshart. «Wir müssen auch an eine andere Zukunft glauben.» Der Glaube an etwas sei viel stärker, als Daten, Fakten und Beweise.

Über die Balance zwischen Angst und Hoffnung, die grösste Gefahr für die Gesellschaft und über Perspektiven für die Gastro-Branche erfahren sie mehr im Video des Vortrags:

Diesen Beitrag teilen
Archiv