GDI-Podcast-Folge 31: Handel in fragilen Zeiten – ist Geschwindigkeit alles?
Sind Geschwindigkeit und sofortige Verfügbarkeit alles? China-Experte Duncan Clark ist sich jedenfalls sicher, dass der Westen hier zurückliegt. In China bekäme man in neun Minuten Aspirin geliefert. Die Erwartung an eine sofortige Verfügbarkeit sei enorm. Was wir von Alibaba, Amazon und Co. lernen können, und wie es auch anders geht, das erfahren Sie in unserer neuesten Podcast-Folge.
28 Oktober, 2021 durch
GDI-Podcast-Folge 31: Handel in fragilen Zeiten – ist Geschwindigkeit alles?
GDI Gottlieb Duttweiler Institute

Wie nah muss der Handel zu den Kunden, bei den MitarbeiterInnen und an der Technik sein? Das war das Thema der GDI-Handelstagung, auf den der Podcast zurückblickt. Amazon und Alibaba haben uns in den letzten Jahren (v)erzogen. Sofort muss alles erhältlich sein. In China, bekäme man eine Aspirin innerhalb von neun Minuten geliefert, so Tech-Analyst Duncan Clark. Und fänge es an zu regnen, werde der Schirm binnen Minuten in die Wohnung gebracht.

Diese Geschwindigkeit hat aber auch Nachteile, meint Sucharita Kodali vom Forschungsunternehmen Forrester. Welche das sind, und was mit dem stationären Handel passiert, erfahren Sie in Folge 31 des GDI-Podcasts:

Handel in fragilen Zeiten – ist Geschwindigkeit alles?


Diesen Beitrag teilen
Archiv