Dana Thomas: «Nachhaltigkeit ist die einzige Option für die Fashion-Branche»
Graswurzelbewegungen werden die verschwenderische Fashion-Branche revolutionieren, ist sich die Bestseller-Autorin Dana Thomas sicher. Über Geschäftsmodelle jenseits des Wachstums und innovative Start-ups spricht Thomas hier im Podcast und an der 70. Internationalen Handelstagung vom 10. – 11. September 2020.
22 Juli, 2020 durch
Dana Thomas: «Nachhaltigkeit ist die einzige Option für die Fashion-Branche»
GDI Gottlieb Duttweiler Institute

Mode ist so billig wie niemals zuvor. 80 Milliarden neue Kleidungsstücke werden pro Jahr weltweit produziert, 20 Milliarden davon werden nicht verkauft.

«Das Fashion-Geschäftsmodell war auf unendliches Wachstum ausgelegt, aber das funktioniert nicht mehr», sagt Dana Thomas, «New York Times»- und «Vogue»-Redakteurin und Bestseller-Autorin (u .a. «Fashionopolis: The Price of Fast Fashion and the Future of Clothes»). «Nachhaltigkeit ist die einzige Option», so die US-Amerikanerin. «Wir werden von Kleidung überschwemmt und wir müssen herausfinden, wie wir die Verschwendung beenden”, sagt Thomas in einem Podcast und nennt dort auch Alternativen zum Kauf von Kleidung:

Die Luxusindustrie mit ihren Milliarden-Gewinnnen sei heuchlerisch: «Ich weiss nicht, wie man seine Kleidung als «Luxus» definieren kann, also als etwas Spezielles, und gleichzeitig jedes Jahr Güter im Wert von 10 Milliarden Dollar produziert.»

Dana Thomas kennt die dunkle Seite der Fashion-Branche. Und dennoch sieht sie das Licht am Ende des Tunnels: «Grasswurzelbewegungen, die auf Hightech setzen, werden die Fast-Fashion-Branche revolutionieren.»

70. Internationale Handelstagung / Retail Summit

Urban Retail 2030: Embracing the Next Normal After the Crisis

#iht20

Kristian Villadsen: «Wir brauchen Städte, in denen es leicht ist, Gutes zu tun»Kristian Villadsen

Wir müssten Städte schaffen, in denen der bequemste und einfachste Lebensstil auch der gesündeste und nachhaltigste sei, sagt Kristian Villadsen, Partner und Director beim renommierten dänischen Architekturbüro Gehl Architects. An der GDI-Handelstagung und hier im Interview verrät er, wie sich der Einzelhandel in der Stadt nach Covid-19 neu erfinden kann.

Thomas Sevcik: «Städte warten nicht auf den traditionellen Handel»Thomas Sevcik

Thomas Sevcik ist Mitgründer des Think Tanks arthesia und einer der Masterminds des Projektes Autostadt in Wolfsburg. An der GDI-Handelstagung und hier im Interview spricht er über das veränderte Einkaufsverhalten der Mittelschicht, die Aufgabe, die dem Handel in der Stadt zukommt und die Entmaterialisierung des Konsums.

Matt Heiman: «Millennials wollen Zugang zu Luxus»Cocoon

Ob Dior oder Saint Laurent: Matt Heiman hat sie alle. Der Brite verleiht It-Bags in London. An der GDI-Handelstagung und im Interview erklärt er, warum Abonnemente auch im Luxusmarkt das Geschäftsmodell der Zukunft sind.

Diesen Beitrag teilen
Archiv