Computer-Games für eine bessere Welt
Videogames und Online-Spiele machen einsam und asozial, so der Gemeinplatz. Wie Games nicht nur unsere Moral, sondern auch Politik und Medizin verbessern können, erklärt der Medientheoretiker Douglas Rushkoff im aktuellen «GDI Impuls».
21 Mai, 2014 durch
Computer-Games für eine bessere Welt
GDI Gottlieb Duttweiler Institute









Das Ende der Heldenreise





Dekadenz und Spektakel







Das unendliche Spiel







Improvisation statt Plot





Präsentismus







Wir entscheiden





God-Games








Serious Games






Neue Formen der Willensbildung













Diesen Beitrag teilen
Stichwörter
Archiv